Radiowerkstatt im Frauenmuseum "Die ist schön! Der ist cool!"

Eine Sendung mit Umfragen, Musik und Interview ist das Ergebnis des Radioworkshop zum Thema Schönheit und Coolness.

Kinder führen im Rahmen der Radiowerkstatt im Frauenmuseum eine Straßenumfrage durch

Sechs Kinder zwischen acht und zwölf Jahren (Constantin, Isabel, Mia, Emma, Sara, Greta) nahmen an der Radiowerkstatt im Frauenmuseum "Die ist schön! Der ist cool!" teil. Dabei machten sie eine Straßenumfrage in Meran, interviewten die Museumsmitarbeiterin Judith Mittelberger zum Thema der Schönheitsideale und zum Museum, bereiteten die Texte vor, lasen diese ein und schnitten schließlich die Audio-Dateien zu einer bunten Sendung mit Umfragen, Text, Musik und Interview.

Neugierig geworden? Auf diesem digitalen Speicherplatz kann das Feature heruntergeladen werden.

Die Kinder lernten dabei journalistisches Handwerk kennen, erfuhren wie ein Interview geführt wird, wie eine Recherche erfolgt und eine Reportage gestaltet und präsentiert wird. Die Teilnahme war kostenlos.

Im Mittelpunkt des Workshops stand die Geschichte des Begriffes „Schönheit“ und „Coolness“: Was als schön gilt, ist abhängig vom Zeitgeist der jeweiligen Kultur. Was oder wer galt früher als schön? Wer ist heute cool? Verstehen wir unter Schönheit und Coolness weltweit das Gleiche?

Die Dauerausstellung im Frauenmuseum Meran gab einen guten Einblick, welchen Zwängen wir uns aussetzen, damit uns andere für „schön“ und „cool“ halten.

Begleitet wurden die Kinder dabei von Marion Gamper, Moderatorin und Schauspielerin und Angelika König, Journalistin für Rundfunk und Fernsehen.

Der Workshop fand im Rahmen des Projekts MuJuK – Museen.Jugend.Kunst statt. Dieses möchte Jugendliche motivieren, die Museen gemeinsam mit Kunstschaffenden und Fachleuten aus verschiedenen Bereichen mitzugestalten.

news-aktionen-de