Poetry Slam Weinmuseum: Kalterer Jugendliche in Aktion

Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Kaltern nahmen kürzlich im Weinmuseum in Kaltern an einem Poetry Slam teil. Dabei verfassten und performten sie Texte zum Thema Weinbau.

Schüler performen ihre eigenen Texte beim Poetry Slam im Südtiroler Weinmuseum - Foto Alexander Filz

An einem Poetry Slam teilzunehmen, ist nicht Jedermanns Sache. Zum Einen muss man gern schreiben. Und man sollte es auch gut können. Aber damit ist nicht genug, denn wenn man einmal einen fertigen Text zu irgendeinem Thema hat, muss dieser auch noch vor einem Publikum vorgetragen, ja sogar performt werden. Hilfsmittel, wie Gegenstände, Kostüme oder Musik sind dabei nicht erlaubt, doch abgesehen davon sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Um bei einer solchen modernen Dichterschlacht mitzumachen, braucht es also Fachkompetenzen aber auch den geeigneten Charakter dazu.

Die Schülerinnen und Schüler der 3A der Mittelschule Kaltern sind vor dieser Herausforderung nicht zurückgeschreckt: Am 6. Oktober nahmen sie im Südtiroler Weinmuseum in Kaltern an einem Poetry Slam-Workshop teil, der im Rahmen des Themenjahrs „Young & Museum“ organisiert worden war.

Zuerst besuchten sie das Museum und lernten dort Neues über die Welt des Weinbaus kennen. Dann zogen sie sich zusammen mit Alissa Thaler, die selbst als junge Slammerin auf vielen Bühnen unterwegs ist, in den Weinkeller zurück. Hier begann dann der eigentliche Poetry Slam: Inspiriert von den Ausstellungsgegenständen und von der heimischen Kellerathmosphäre verfassten die Jugendlichen ihre Texte und trugen diese schließlich mit Mikrophon vor den Klassenkameraden vor.

news-aktionen-de