Poetry Slam-Workshops für Jugendliche in den Museen

Gern schreiben und eigene Texte vor einem Publikum vortragen. Dies sind die Voraussetzungen für die Poetry Slams für Jugendliche, die im Sommer in mehreren Museen geplant sind.

Slammerin Lene Morgenstern im Schreibmaschinenmuseum

Zuerst eintauchen in die Welt der Museen und dann bei einem Poetry Slam, einem modernen Dichterwettstreit, auf ganz spontane Art, dichten und Texte präsentieren. Dies steht auf den Poetry Slam-Workshops für Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren auf dem Programm, die im Rahmen des Themenjahres Young & Museum in gleich mehreren Museen des Landes stattfinden. Beim Text werden der Kreativität keine Grenzen gesetzt, nur drei Regeln gibt es: Er muss selbst geschrieben sein, darf maximal fünf Minuten lang dauern und beim Vortragen auf der Bühne sind keine Hilfsmittel erlaubt, wie etwa Gegenstände, Kostüme oder Musik. Die Ideen werden dabei vom Museum mit seinen Inhalten geliefert.

Den Anfang der Poetry Slam-Reihe in den Museen machte am 23. Juni das Schreibmaschinenmuseum Peter Mitterhofer in Partschins unter der Leitung von Lene Morgenstern, Südtirols bekannteste Slammerin.

Und in den folgenden Museen geht es nun weiter:
Am 23. Juli von 13 bis 18 Uhr ist es in der BergbauWelt Ridnaun Schneeberg in Ridnaun soweit: Haris Kovacevic, der schon länger erfolgreich die Poetry Slam-Bühnen im In- und Ausland unsicher macht, leitet diesen Poerty Slam zum Thema der harten und doch faszinierenden Bergbauwelt vergangener Jahrhunderte.
Anmeldungen bis 21. Juli

Am 28. Juli von 11 bis 16.30 Uhr ist hingegen das Weinmuseum in Kaltern dran: Thema dieser "Dichterschlacht" ist natürlich der Wein und seine Geschichte. Dieser Poetry Slam wird unter der Leitung von Alissa Thaler ausgetragen, die selbst als junge Slammerin unterwegs ist.
Anmeldungen bis 26. Juli.

Und am 1. August von 13 bis 17.30 Uhr treffen sich die Slammer schließlich im Museum Mansio Sebatum in Sankt Lorenzen: Thema dieses Poetry Slams sind hier die Römer und ihre beeindruckende Geschichte. Leiten wird die Veranstaltung Wolfgang Nöckler, ein bereits seit mehreren Jahren erfolgreicher Slammer.
Anmeldungen bis 30. Juli.

Die Teilnahme an den Poetry Slams ist kostenlos. Anmeldungen unter carla@lipo.bz.it.

Die Veranstaltung ist ein gemeinsames Projekt der Landesabteilung Museen und des Literaturvereins Lipo.

news-aktionen-de