Videoclip-Wettbewerb zum Thema Wildnis: Lukas Kahn räumt ab

Originelle, witzige und romantische Videoclips sind das Ergebnis des Wettbewerbs für Jugendliche „Das ist für mich Wildnis!“, den das Naturmuseum Südtirol im Rahmen des Themenjahrs "Young & Museum" organisiert hatte. Hier die Namen der Siegerinnen und Sieger und ihre Videos.

Lukas Kahn heißt der große Sieger des Videoclip-Wettbewerbs „Das ist für mich Wildnis!“, den das Naturmuseum Südtirol in Bozen im Rahmen des Themenjahrs Young & Museum für Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren ausgeschrieben hatte. Mit seinem Videoclip "Nature is calling" gewann er sowohl den Hauptpreis „Bester Videoclip“ (eine Jacke der Firma Montura), den Preis für die technische Realisierung und den Publikumspreis, der im Laufe der Langen Nacht der Bozner Museen am vergangenen 27. November 2015 ermittelt wurde.

Hier sein Video:

Die weiteren Sieger des Wettbewerbs sind Julian Reichegger, Leonie Schmidt und Romana Unterberger, die mit ihrem lustigen Video “Erwecke das Tier in dir” den Preis für die Originalität der Idee gewannen, und Fabian Schrott, der mit seinem Beitrag “Siehst du die Wunder der Natur?” für die Dramaturgie und Erzählung prämiert wurde.

Hier ihre Videoclips:



Die Erstplazierten der einzelnen Kategorien gewannen eine Tasche der Firma timbukt2, während alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Jahresabonnement für alle neun Landesmuseen in ihren 15 Standorten und ein Schlauchhalstuch der Firma Montura erhielten.

Die weiteren Videoclips, die innerhalb des Einsendeschlusses Ende Oktober eingegangen und von einer Jury angenommen wurden, sind: “Der Natur ganz nah” von Lisa Birti, “La resistenza della natura” von Mirko Broggio, “Herbstfeeling” von Nicole Decarli und Jana Unterholzner, “The power of wildness” von Samuel Girardi, “Kreuz und quer” von Loris Gitterle, “Into the wild” von Monika Rabanser und “Das Martelltal - Das ist für mich Wildnis!” von Simone Spechtenhauser.

Darauf zu sehen sind wild wachsende Pflänzchen, die sich durch den Zement kämpfen, atemberaubende Szenarien in den Südtiroler Alpen oder aber die wilde Seite eines Menschen - kurz all das, was in den Augen der Autorinnen und Autoren Wildnis ist, wo man sie noch findet und was sie für sie darstellt.