Villa Freischütz - Das Hausmuseum

Villa Freischütz - Das Hausmuseum. Porträtminiaturen Foto Augustin Ochsenreiter

Priamiweg 7, Meran
Tel.: 0473/425149, 339/4321283
info@fondnavug.org
www.villafreischuetz.org

20. April-27. Juli und 2. Sept-9. Nov
Mo-Fr 14-18 h
Sa 10-13 h

Eintrittspreise

10,00 € Erwachsene
8,00 € ermäßigt
10,00 € Führungen

Interaktive Karte

Route berechnen:

Wir konnten keine Route berechnen.

Behindertengerecht Parkplatz

Der in Deutschland geborene Kaufmann Franz Fromm zog 1905 mit seiner Familie nach Meran, wo er die 1909 erbaute Villa Freischütz kaufte. Hier fand er für sich, seine Familie und für seine mit Leidenschaft zusammengetragene Sammlung an Kunstschätzen ein bleibendes Zuhause.
Der Stifterin, seiner Enkelin Rosamaria Navarini (1926-2013), ist es zu verdanken, dass die Sammlung bis zum heutigen Tage bewahrt wurde. In ihrem Testament verfügte sie, die Schätze sollten in einem Museum in der Villa Freischütz der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
Die Villa selber gilt als typisches Gebäude für das „Goldene Zeitalter“ der Kurstadt und enthält eine vielfältige und wertvolle Sammlung an Kunst und Kunstgewerbe. Die in der Ausstellung präsentierten Objekte und einzelnen Geschichten verflechten sich zu dem Porträt einer typischen bürgerlichen Familie der Zeit.

Bildergalerie

  • Villa Freischütz - Das Hausmuseum. Eingang Foto Alber Reinhold
  • Villa Freischütz - Das Hausmuseum. Familienfoto auf Schloss Rametz
  • Villa Freischütz - Das Hausmuseum. Kabinettschrank Foto Augustin Ochsenreiter