Geprägte Bilderwelt der Romanik

Fr, 21.07.2017 - So, 07.01.2018

Münzkunst und Währungsräume zwischen Brixen und Prag

Die Romanik entfaltete ihre einheitliche Formensprache im Zeitraum vom 11. bis 13. Jahrhundert europaweit in Malerei, Skulptur und Architektur.

Wie konnten sich diese Bilderwelten in kurzer Zeit über einen großen Raum verbreiten und festigen? Einen Hinweis darauf liefern die bildlichen Darstellungen geprägter Kleinkunstwerke. Unübersehbar sind die Parallelen zwischen romanischer Formsprache und Münzkunst. Dass bei der Verbreitung von Bildinhalten neben den wandernden Künstlern auch die kleinen Silbermünzen eine große Rolle gespielt haben werden, ist bisher nur selten in Betracht gezogen worden. Wahrscheinlich dienten die unscheinbaren romanischen Kleinkunstwerke, die fast jeder mit sich im Geldbeutel herumtrug, dem einen oder anderen Kunsthandwerker als Vorlage.

Im süddeutschen Raum etablierten sich in romanischer Zeit hauptsächlich Augsburg und Regensburg als Zentren der Münzprägung. Ihre Gepräge erreichten den Status von Leitmünzen, die entlang der damaligen Handelswege weit über ihr Umfeld hinaus strahlten.

Die bunte Welt aus Tieren, Fabelwesen und Herrschern findet sich auf Münzen in einem sensationellen Fund, der unlängst in Schwaben ans Tageslicht kam und von der Staatlichen Münzsammlung in München angekauft wurde. Diese romanische Bilderwelt steht in enger Verbindung mit dem Alttiroler Raum, besonders mit den Brixner Prägungen. Erstmals werden diese Münzbilder in einen größeren kunsthistorischen Kontext gestellt und in Schloss Runkelstein zu sehen sein.

Diese neuen kunst- und wirtschaftsgeschichtlichen Erkenntnisse zeigen, dass Südtirol zu einem großen Kulturraum gehörte, der sich von Brixen bis nach Prag spannte.

Eintritt:
8,00 € Erwachsene

Weitersagen

Kontrollnummer:  264577665

 

Bildergalerie

  • Autor: GNM Nürnberg

Veranstalter

Schloss Runkelstein
St. Anton 15, Bozen
Tel.: +39 0471 329808, Fax: +39 0471 324026
runkelstein@runkelstein.info
www.runkelstein.info

Mitte März-Ende Oktober
Di–So 10–18 h
Nov-Mitte März 10-17 h
geschlossen 24., 25., 31. Dez, 1. Jan

Eintrittspreise

  • 8,00 Euro Erwachsene
  • 5,50 Euro reduziert (Studenten, Senioren ab 65 Jahren, Menschen mit Behinderung,  Gruppen ab 10 Personen)
  • 16,00 Euro Familienkarte (2 Erwachsene mit Kinder unter 14 Jahren)
  • 2,50 Euro Schülerkarte (für Schulklassen)
  • 14,50 Euro Führungszuschlag pro Schulklasse
  • 2,70 Euro Führungszuschlag pro Person

Interaktive Karte

Route berechnen:

Wir konnten keine Route berechnen.

Gastronomisches Angebot Museumsshop Parkplatz Familienfreundliches Museum Mobilcard

Einführung: Ddr. Helmut Rizzolli

Bereits stattgefundene Veranstaltungen

  • Fr, 21.07.2017, 17:00 - 19:00 Uhr
    Einführung: Ddr. Helmut Rizzolli
    Veranstaltungsort: Schloss Runkelstein, Bozen

Ort und Zeit

Aktuelle Veranstaltungen

  • Sa, 22.07.2017 - So, 07.01.2018
    So, Di, Mi, Do, Fr, Sa: 10:00 - 18:00 Uhr
    Veranstaltungsort: Schloss Runkelstein, Bozen