Wipptal

Festung Franzensfeste

Festung Franzensfeste, Foto Markus GasserFranzensfeste, Brennerstraße
Tel.: 0472/057218
Internet: www.franzensfeste.info
Öffnungszeiten: 10–18 Uhr
Eintritt frei




10 – 18 h: Faszination Stein
Führungen durch die aus 400.000 Kubikmetern Granitgestein bestehende Festung, Bildhauerwerkstatt mit dem Brixner Bildhauer Markus Gasser und Kreativwerkstatt mit der Kunstvermittlerin Mirijam Heiler

16 h: Figurentheater „Schnrps krps drps“
Eine Reise zu den bachkrontischen Inseln mit Sabine Hennig und Saskia Vallazza


besonders interessant für Familien


Multscher Museum und Stadtmuseum Sterzing

Stadtmuseum Sterzing Foto Alexander FilzSterzing, Deutschhaus, Deutschhausstraße 11
Tel.: 0472/766464
Internet: www.sterzing.eu
Mail: museum@sterzing.eu
Öffnungszeiten: 11–15 Uhr
Eintritt frei


Einblick ins Werk des großen Meisters Hans Multscher und in die Stadtgeschichte


Das Multscher Museum und Stadtmuseum sind im ehemaligen Hospiz des Deutschen Ordens untergebracht. Die Gäste können bei einem Rundgang die Geheimnisse des Sterzinger Altars von Hans Multscher, das Leben des Deutschen Ordens in Sterzing und die historische Entwicklung der blühenden Handelsstadt Sterzing kennenlernen.
Logo Alta Valle Isarco in bici

Das Museum nimmt am Wipptaler Radtag teil, der ebenfalls am Sonntag, 19. Mai stattfindet und ein breites Rahmenprogramm mit Preisverlosung vorsieht. Infos unter www.radtag.info.  


Schloss Wolfsthurn - Landesmuseum für Jagd und Fischerei

Schloss Wolfsthurn - Landesmuseum für Jagd und FischereiMareit/Ratschings, Kirchdorf 25
Tel.: 0472/758121
Internet: www.wolfsthurn.it
Öffnungszeiten: 13–17 Uhr
Eintritt frei




Kreativ mit Kieselsteinen
Entlang des Wanderwegs hin zum Schloss und in der Dauerausstellung erfahren die Besucherinnen und Besucher viel Interessantes über die heimischen Wildtiere. In der Bastelwerkstatt können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und mit Kieselsteinen und anderen Naturmaterialien fantasievolle Tiere gestalten.

besonders interessant für Familien


Landesmuseum Bergbau - Standort Ridnaun

Landesmuseum Bergbau – Standort Ridnaun, Foto Armin TerzerRidnaun, Maiern, 48
Tel.: 0472/656364
Internet: www.bergbaumuseum.it
Öffnungszeiten: 9.30–17 Uhr
Eintritt frei



Wie verarbeiteten die Knappen das Erz?
Wer an diesen Führungen teilnimmt, sieht, wie die Knappen früher das Erz händisch trennten, wie das mit Wasserkraft angetriebene Pochwerk funktionierte und wie die Backenquetschen, Mühlen und Flotationszellen der modernen Zeit aussehen. Der Besuch des 250 Meter langen Stollens rundet die Führung ab.

Einkehrmöglichkeit in der „Knappenstube“

besonders interessant für Familien