Vinschgau

Museum Benediktinerstift Marienberg

Museum Benediktinerstift Marienberg, Foto Maria GappBenediktinerstift
Marienberg
Schlinig 1, Mals
Tel.: 0473/843980
Internet: www.marienberg.it
Öffnungszeiten: 9 – 17.30 Uhr
Eintritt frei

  


Das Museum Benediktinerstift Marienberg feiert den Internationalen Museumstag am Samstag, 18. Mai.

Führungen durch das Museum, das die Geschichte des Klosters und das Alltagsleben seiner Mönche präsentiert. Unter Anderem führt Abt Markus in sein privates Tafelzimmer und in die neue Ausstellung zu den Klosterarbeiten.
Nachmittags: Rosenkranz knüpfen mit Pater Urs Maria.

 


Vintschger Museum

Scheiben schlagenMeranerstraße, 1
Schluderns
Tel.: 0473/615591
Internet: www.vintschgermuseum.com
Öffnungszeiten: 15-18 Uhr
Eintritt frei

  


15-18 h: Kinder und Erwachsene erleben Frühjahrsbräuche mit allen Sinnen.

Am Samstag, 18. Mai um 20 Uhr stellt Jutta Tappeiner das Buch „Lebendige Bräuche in Südtirol“ vor. Dazu erzählt Helene Dietl Laganda von Bräuchen im Vinschgau.
besonders interessant für Familien

 


archeoParc Schnalstal

ArcheoParc Schnalstal, Foto Karin LeiterSchnals, Unser Frau 163
Tel.: 0473/676020
Internet: www.archeoparc.it
Öffnungszeiten: 10-17 Uhr
Eintritt frei





Schiff ahoi!
Schon die Steinzeitmenschen bauten Boote, um Flüsse und andere Gewässer zu durchqueren. Neben Resten von diesen Holzkanus wurden auch Miniboote aus Baumrinde gefunden. Ob sie als Spielzeug dienten? Hast du Lust, selbst ein kleines Rindenboot zu bauen und Kanufahren auszuprobieren, wie in der Steinzeit?

11 und 15 h: Familienführungenbesonders interessant für Familien


Prokulus Museum

Prokulus Museum, Foto IDM Südtirol/Angelika SchwarzNaturns, St.-Prokulus-Straße, 1a
Tel.: 0473/673139
Internet: www.prokulus.org
Öffnungszeiten: 10–12.30 Uhr, 14.30–17.30 Uhr
Eintritt frei



10 und 15 h: Führungen durch die Kirche (dt)

11 und 14 h: Führungen durch das Museum (dt)

ab 13.30 h: Schatzsuche für Kinder

17.30 h: Sagen-Lesung mit Christian Kössler aus „Geister- und Teufelssagen aus Südtirol - eine unheimliche Reise entlang von Etsch, Eisack und Rienz“besonders interessant für Familien